HuWo Reisen
    
   


  
6. Tag Swakop - Spitzkoppe - Ameib Ranch/Bull's Party
Wie immer war es ziemlich nebelig in Swakop aber bereits ein paar Kilometer östlich außerhalb der Stadt zeigte sich wieder ein phantastisch blauer Himmel. Erstes Etappenziel war die Spitzkoppe, das sogenannte Matterhorn Namibias. Dieses Ziel hatten wir bei unserem letzten Aufenthalt rechts liegen gelassen zugunsten der Robbenkolonie am Cape Cross.
Am Parkeingang vereinbarten wir eine Führung zum Bushmans Paradise – nicht zwingend wegen der Wandmalerei, sondern vielmehr wegen der riesigen Felskugel oben auf dem Plateau. Der Aufstieg war steil, anders kann man es nicht nennen und wir waren froh dass es eine Kette gab, die einem Halt gab. Oben angekommen sah man direkt weshalb dieser Ort Bushmans Paradise genannt wird. Die Sicht von hier oben war grandios und das Plateau war „quietsch-grün“ so saftig war das Gras hier. Wasser im Überfluss, ein seltenes Vorkommen.
Wieder unten angekommen machten wir uns auf den Weg zum Arch, leider stand die Sonne schlecht, so dass die Fotos nicht wie gewünscht gemacht werden konnten, aber trotzdem war der Arch beeindruckend und manchmal reicht es auch nur was fürs Auge zu haben.
Danach ging es weiter zur Ameib Ranch, hier wollten wir uns die Devils Marbles des afrikanischen Kontinents ansehen. Leider warteten wir zu lange und als wir ankamen waren die Felsen schon fast im Schatten. Richtig blöd gelaufen, aber passiert schon mal.
Ameib Ranch 1 Übernachtung mit Halbpension

  www.huworeisen.deback top