HuWo Reisen
    
   


  
Das Land am Fuße des Himalayas hat schon immer eine große Faszination auf uns ausgeübt und nach einigen Recherchen über das Internet stand fest, dass eine Reise dorthin durchaus auch außerhalb einer Reisegruppe möglich ist. Fast überall wird Englisch gesprochen und dort, wo dies nicht der Fall ist, kann man sich einen englischsprachigen Führer „mieten“ – ein Sprachproblem war somit nicht erkennbar. Unzählige Hotels und Pensionen konnte man über das Internet genauer „ansehen“ und reservieren. So buchten wir einen Flug mit KLM/Transavia Airlines von Köln über Amsterdam nach Kathmandu und reservierten uns ein kleines Hotel in Thamel.
Neben einer ausführlichen Erkundung Kathmandus sowie den anderen beiden Städten im Kathmandu Tal, haben wir einen Ausflug ins Therai mit seinem Chitwan N.P. sowie einen mehrtägigen Ausflug nach Pokhara unternommen. In die abgelegeneren Regionen der Bergwelt haben wir uns bei diesem Aufenthalt noch nicht „getraut“. Für uns, die wir nicht die spartanischen Urlauber sind, kam das Übernachten in Zelten oder in engen Hütten entlang des Weges ohne fließendes Wasser und WC noch nicht in Frage. Der Wunsch einmal diese faszinierende Bergwelt aus nächster Nähe zu erleben und vielleicht zum Base Camp des Mount Everest zu gelangen ist durchaus vorhanden, jedoch ist die Bereitschaft dem so vertrauten Komfort zu entsagen noch nicht vorhanden. So muss der Goyko Peak noch etwas auf uns warten.
Allerdings, da es unsere erste Reise in den asiatischen Raum war, gab es noch genügend andere Sachen zu sehen und zu erleben, so dass die drei Wochen wie im Flug vergingen. Auch wenn man nicht im Sagamartha N.P. getrekkt ist und den Everest beim Trekking gesehen hat, so konnte man ihn doch auf einem Rundflug sehen, was für das erste Mal vollkommen ausreichend war. Ein langsames Herantasten an diesen sagenhaften Berg ist durchaus zulässig. Neben der Unlust auf Komfort zu verzichten, lädt auch die politische Lage in Nepal zur Zeit nicht zu einem zweiten Besuch ein. Allerdings wird sich dies hoffentlich auch irgendwann wieder ändern.

Stupa
Karte Nepal mit Route
Heiliger Mann

  www.huworeisen.deback top