HuWo Reisen
    
   


  

Am Donnerstag hatten wir eine angenehm frühe Startzeit für den Burnside Course erhalten und so machten wir uns früh auf den Weg ins ca. 40 Meilen entfernte Carnoustie. Nicht jedoch ohne zuvor nochmal am Old Course vorbeigefahren zu sein. Hier sind die Vorbereitungen für die Open schon in vollem Gange. Hinten links am Grün 17 sowie entlang des Fairways 1 sind bereits riesige Tribünen aufgebaut.
Durch die schöne schottische Landschaft ging es nach Carnoustie wo Golf und Town nicht so eine Einheit bilden wie in St. Andrews. Hier liegt das Hotel und die drei Golfplätze am Meer, dann folgt die Bahnlinie und dann folgt - zudem noch etwas nördlicher als das Golfgebiet die Stadt. Ein kurzer Spaziergang vom Abschlag ins Centrum zu "Starbucks" oder zum nächsten Tesco ist hier nicht möglich. Für unseren Geschmack fehlt hier etwas der Charme.
Da wir uns nicht auskannten waren wir früher als nötig aufgebrochen, so dass wir noch fast eine Stunde Wartezeit hatten. Jedoch war man auch hier bemüht uns zu helfen und wir konnten so wir denn sofort losgehen könnten, sofort starten. Dies haben wir dann auch gemacht und so folgten wir unserem Vorflight ohne den wir uns wahrscheinlich das ein oder andere Mal verlaufen hätten. Auf den ersten paar Bahnen nervten die Greenkeeper extrem, auf jedem Grün und an jedem Fairway tummelten sich 1 - 2 Maschinen und brummten um die Wette, danach ließ es nach und die Ruhe war wieder hergestellt. Der Platz war nett und abwechslungsreich, vom Meer haben wir leider nichts gesehen.
Danach ging es noch in die obligatorischen ProShops und zum Nachmittag waren wir dann wieder zurück am Old Course, gingen einkaufen (nette Open Artikel), Kaffee trinken, am Strand spazieren, putten auf Himalaya und einen Shandy im 1st Golf Place gab es auch noch. Glücklich und ziemlich erledigt ging es dann ins Apartment.



  www.huworeisen.deback top