HuWo Reisen
    
   


  
Feuerland 25.12.2015
Das Telefonat mit dem Vermittler des Mietwagens in Deutschland war wenig vielversprechend – man wollte uns das Geld zurücküberweisen; wem hilft das denn in einer solchen Situation! Wir mussten bis zur Öffnung der Mietwagenstation warten. Also gingen wir erstmal ausgiebig Frühstücken. Das Hotel ist wirklich zu empfehlen, die Zimmer sauber und groß und das Frühstück eins der besten, die wir hier unten hatten. Wir fühlten uns etwas heimisch; vor unserem Hotel war ein Kreuzfahrer angekommen und man konnte die Boote hin und her eilen sehen; am Hafen standen unendlich viele Busse. Das war etwas was wir kannten. Dazu schien die Sonne und der Himmel war blau. Gleich fühlten wir uns besser – zur Not mussten wir halt einen Wagen neu anmieten.
Darauf lief es dann auch hinaus; es war unmöglich von Europcar ein Auto zu erhalten. Hertz rettete uns, verschafft uns noch ein Auto – immerhin war zu dieser Zeit absolute Hauptsaison (hier gibt es keinen Fuhrpark wie in Las Vegas) - und schaffte es auch die nötigen Papiere für die Fahrt nach Argentinien innerhalb von zwei Stunden zu besorgen.
In dieser Zeit packten wir unseren Kram, kauften im gegenüberliegenden Unimarc für die nächsten Tage Getränke und Snacks ein und checkten aus. Gegen 11:00 machten wir uns dann auf den Weg nach Punta Delgada, wo alle 20 Minuten eine Fähre rüber nach Feuerland fährt. Was gestern noch unmöglich schien war jetzt wieder möglich. Wir konnten unseren „Zeitplan“ einhalten, wir hatten lediglich einige Stunden verloren, einige Kilometer mehr gefahren und einige graue Haare mehr! Aber am Nachmittag waren wir, wie wir es eigentlich auch vorhatten bei den Königspinguinen auf Feuerland!
Die Kerlchen sind richtig klasse und wir genossen es sie zu beobachten, überglücklich, dass alles doch noch so glimpflich ausgegangen war. An die 3,5 Mio CLP, die uns von der Kreditkarte abgebucht worden waren dachten wir für’s erste nicht! Um es vorweg zu nehmen – wir haben die Kosten für den zweiten Mietwagen (fast 3 mal so hoch wie für die ursprüngliche Anmietung) komplett erstattet bekommen.
In Cerro Sombrero fielen wir am Abend ziemlich erledigt ins Bett und schliefen, diesmal mit einem guten Gedanken nämlich wieder im Plan zu sein ein.

Hotel: Hostería Tunkelen (90,92 €, ÜF)
Highlight: Toyota HiLux 4x4 PickUp, Königspinguine

  www.huworeisen.deback top