HuWo Reisen
    
   


  
noch eine Chance – Valle de la Luna 16.01.2016
Am Abend flogen wir nach Santiago de Chile zurück um von dort aus auf die Osterinsel zu fliegen. Der Tag konnte noch genutzt werden. Aber wofür – wir entschlossen uns dem Valle de la Luna noch eine Chance zu geben, vielleicht hatten wir ja was übersehen oder waren zu kritisch.
Aber auch bei unserem zweiten Besuch stellte sich der Aha Effekt, alles toll, alles super nicht ein. Es bleibt dabei, viel zu klein und zu unspektakulär. Wir legten viele Stopps ein, schauten mal um die Ecken aber wir hatten nichts übersehen. Im Visitor Center sahen wir einige Franzosen, die mit dicken Jeeps wie für eine Wüstendurchquerung unterwegs waren. Sie bretterten irgendwann an uns vorbei; am Ende bei den Tres Marias sahen wir siedann wieder - immer wieder die Schulter und Arme hochziehend miteinander diskutierten. Wir deuteten das mal so, dass sie auch nicht wussten was es denn so mit dem Valle de la Luna auf sich hat. Sie sahen ziemlich verwirrt aus und wir vermuteten, dass sie sich genau wie wir viel mehr davon versprochen hatten.
Nach einer Siesta im Hotel machten wir uns auf den Rückweg nach Calama, statteten unserem Lieblingssupermarkt noch einen Besuch ab und kehrten dann ins Park Hotel ein. Hier kühlten wir uns etwas ab, genossen noch ein Bier und einen Pisco Sour und zogen uns um. Tagsüber wollte hier keiner von uns mit einer langen Hose herumlaufen. Am Flughafen ging alles sehr zügig, Auto abgegeben, für den Flug eingecheckt, bei LAN noch Sitzplätze für den Flug am nächsten Tag reservieren und dann hob der Flieger auch schon ab.
In Santiago mussten wir nur ins gegenüber liegende Holiday Inn gehen. Im Restaurant konnten wir noch unseren Heißhunger auf Nudeln stillen und die Betten (amerikanisch Boxspringbetten) waren ein Traum. Dieses Hotel war wieder ganz nach unserem Geschmack.
Hotel: Holiday Inn Santiago Airport (129,92 €)
Highlight: Hotel in Santiago

  www.huworeisen.deback top