HuWo Reisen
    
   


  

Flachau 2016
Über die Weihnachtswoche ging es in diesem Jahr nach Flachau - wir wollten uns mal ein anderes Skigebiet ansehen. Über Ingolstadt (shoppen und Essen) reisten wir bereits am Freitag bis Hallein, so dass wir am Samstagmorgen schon gegen 8:00 Uhr unser Ferienappartement beziehen konnten. Nachdem alles verstaut war - wir hatten uns für's weihnachtliche Raclette alles von zu Hause mitgebracht - schnappten wir uns unsere Ski und ließen uns vom gut organisierten Busfahrdienst zum Skilift bringen.
Am 24ten war es noch herrlich leer auf den Pisten und es machte großen Spaß wieder Ski zu fahren. Leider wurde es über die nächsten Tage immer voller, was aufgrund der Reisezeit natürlich vorhersehbar war. Für den Skiurlaub fehlen uns blöderweise fünf zusätzliche Urlaubstage, da die "normalen" Urlaubstage für andere Reisen bereits immer verplant sind!
Das Wetter war von sonnig, bewölkt bis hin zum starken Schneetreiben mit allen Facetten vertreten. Erst unsere beiden letzten Tage waren völlig sonnig und ein absoluter Traum. Wir waren mit bei den ersten am Lift und konnten die bestens präparierten Pisten mit wenigen Leuten genießen. Wenn es voller wurde und die Wartezeiten an den Liften auch immer mehr nervten, wurde es Zeit für einen Liegestuhl in der Sonne, ein paar gute Getränke und etwas Leckerem zu Essen.
Am Abfahrtstag - Silvester - genossen wir noch bis 14:00 Uhr einen Skitag bei bestem Wetter, bevor wir dann zurück nach Köln fuhren. Für die 830 km haben wir keine 7 Stunden benötigt; so angenehm war Autofahren in Deutschland schon lange nicht mehr.
In Flachau hat uns der Ort besser gefallen als Obertauern, alles andere ist unserer Meinung nach aber in Obertauern besser. Das Wohnen an bzw. auf der Piste ist nicht zu schlagen; wir fahren schon in Köln nicht mit Bus und Bahn; es dann mit Skischuhen und Skiern tun zu müssen ist echt nicht unser Ding.


  www.huworeisen.deback top