HuWo Reisen
    
   


  

Dublin
In Städten treiben wir uns ja schon seit einiger Zeit nicht mehr herum – zu laut, zu voll, zu nervig. Aber da wir nun mal in der Nähe waren, wollten wir uns dann doch ein paar Sachen in Dublin ansehen. Wir reduzierten unser „Sightseeing-Interesse“ jedoch von Anfang an auf den Temple Bar District und die Library des Trinity Colleges.
Mit dem Auto waren wir schnell in Dublin und das zuvor ausgesuchte Parkhaus gegenüber des HRC war auch schnell gefunden. Von da aus gingen wir zum Trinity College – und es waren Massen unterwegs, grausam zum Abgewöhnen – und stellten uns brav in der Schlange an. Es sah schlimmer aus als es war, nach ca. 15 Minuten waren wir schon in dem großen Saal der Bibliothek und staunten nicht schlecht. Wirklich sehr schön und für Buchliebhaber ein ganz besonderer Anblick nach all den elektronischen Büchern!!!
Im Temple Bar District tranken wir ein obligatorisches Bier in der Temple Bar, liefen etwas durch die Gassen, shoppten ein wenig und hatten dann auch schon wieder genug von der Stadt.
Auf dem Rückweg aus den Wicklow Mountains hielten wir noch einmal hier und gingen in einem Pub essen und machten noch ein paar Bilder von der „ultramodernen“ Brücke über den River Liffey.














  www.huworeisen.deback top