HuWo Reisen
    
   


  

Dublin/Irland August 2014

Da wir nach Namibia nicht wirklich erholt waren, wollten wir es uns eine Woche einfach nur gut gehen lassen ohne täglich an einen anderen Ort zu reisen. Wir wollten etwas golfen, etwas Strand und vielleicht ein klein wenig Neues sehen. Dabei wollten wir nicht lange im Flieger sitzen und der einzige Zeitpunkt der beruflich möglich war lag noch dazu in den Sommerferien.
Zuerst hatten wir an eine Woche Mauritius gedacht, was wir schon mal gemacht hatten und durchaus auch für die kurze Zeit lohnenswert war; aber keiner hatte Lust auf einen 11 stündigen Flug. Südeuropa kam wegen Sommertemperaturen von 40° - 45° (wir wollten golfen!!) und Schulferien auch nicht in Frage und so fiel unsere Wahl auf Irland.
Wir waren noch nicht in Irland, Golfplätze gibt es wie Sand am Meer und ein 1 ¾ Stunden Flug ist richtig klasse. Das Hotel war auch schnell gefunden - keine 12 km vom Dubliner Zentrum entfernt gibt es ein vier Sterne Hotel direkt am langen Sandstrand von Portmarnock gelegen; mit eigenem Golfplatz "versteht" sich. Wir hatten unser "Fairmont St. Andrews" gefunden und buchten ein Zimmer für sieben Nächte.
Hier war Strand, Erholung und Golf möglich ohne das "Hotel" zu verlassen und bei Interesse konnte die Umgebung erkundet werden.
Dass der Sommer in diesem Jahr eine einzige Katastrophe werden würde (wie oft wir unseren Golfkrempel in den letzten zwei Monaten unverrichteter Dinge wieder ausgepackt haben kann man schon nicht mehr zählen - immer Regen zum Nachmittag) war zum Zeitpunkt der Buchung noch nicht ersichtlich. Die Vorhersage für die Woche Irland war nicht aufbauend - eher zum weg laufen - nach Spanien zu den 40°!!! Eigentlich sollte es acht Tage lang regnen! Demzufolge missmutig und zutiefst unzufrieden mit dem Reiseziel flogen wir nach Dublin.
Gut, dass das Wetter sich zum Besseren entwickelte und es kaum regnete (strichweise Regen herrscht hier - man sieht ihn in ca. einem Kilometer Entfernung, sitzt aber selber in der Sonne und bekommt nichts ab) und der Wind die Wolken meist von der Sonne fernhielt.
Insgesamt spielten wir vier mal 18 Loch auf drei verschiedenen Plätzen, fuhren zweimal nach Dublin und machten zwei Tagesausflüge; einmal in die Wicklow Mountains und einmal zu den Cliffs of Moher. Da wir unsere Strandstühle dabei hatten, haben wir auch einige Stunden an der Beach verbracht, wenn auch etwas dicker verpackt als gewünscht, aber zumindest angenehm sitzend.
Mit dem Wetter hatten wir also ziemlich viel Glück, das Hotel war perfekt, die Golfplätze wirklich toll und das was wir von Irland gesehen haben, hat uns gefallen - die Ausflüge waren relaxed und nicht anstrengend.
Wir hatten doch noch den Urlaub bekommen, den wir uns gewünscht hatten!


Portmarnock
Umgebung Portmarnock
Golfplätze
Dublin
Wicklow Mountains
(Tagesausflug)
Cliffs of Moher
(Tagesausflug)

  www.huworeisen.deback top