HuWo Reisen
    
   


  

Da es uns im letzten Jahr so gut in St. Andrews gefallen hat, war der Drang wieder dort hin zu fahren sehr groß. Es passte zwar überhaupt nicht in die Urlaubsplanung - in diesem Jahr wollen wir mal wieder ein bis zwei Urlaube - also die großen ohne Golf und auf „Entdeckerspuren“ verbringen - aber irgendwie musste ein Abstecher zum Home of Golf doch machbar sein.
Glück hatten wir, dass von Düsseldorf Weeze ein Flieger mit für uns idealen Abflugzeiten fliegt (Hinflug 22:50, also kann man an einem ganz normalen Arbeitstag hinfliegen, Rückflug 19:50 man kann also noch einen ganz gemütlichen Golftag in St. Andrews verbringen). Optimal war, dass wir Flüge für einen Aufenthalt von Gründonnerstag bis Ostermontag für super kleines Geld bekamen - wer spart nicht gerne an Geld und Urlaubstagen!!!
Es ging also Donnerstags abends von Köln mit dem Auto nach Weeze, Wagen auf riesigem Parkplatz abgestellt, irgendwann in den Flieger und ab nach Edinburgh. Dort holte uns ein Shuttle ab und brachte uns in unser Hotel am Airport (Quality Inn). Am nächsten Morgen um 7:00 brachte uns dieses Shuttle wieder zum Terminal, damit wir den Wagen abholen konnten - leider sind alle Vermietstationen am Edinburgh Airport ab 22:00 Uhr geschlossen. Nach einem ausgiebigem Frühstück im Hotel haben wir uns dann schleunigst auf den Weg ins Kingdom of Fife gemacht.
Gespielt haben wir Kingsbarns Golf Links, The Jubilee Course St. Andrews Links und The Kittocks Course, Fairmont St. Andrews - jeder ein absolutes, einmaliges Erlebnis. Geplant war eigentlich nur der Jubilee Course, so dass wir auch ohne unser Golfgepäck gereist sind. Das ist vielleicht ein tolles Gefühl, nur mit einer Tasche als Handgepäck „bewaffnet“ zu sein und nicht mit einem riesigen Bag hantieren zu müssen. Vor der Reise, nachdem alles gebucht war, kam dann noch der Wunsch Kingsbarns zu spielen hinzu und vor Ort am Sonntag bei ausgezeichnetem Wetter hielt uns nichts mehr von einer weiteren Golfrunde ab. Letztendlich hätten wir weniger bezahlt, wenn wir unsere eigenen Schläger mitgenommen hätten, aber wir wären auch nicht so unbeschwert durch die Lande gezogen.
In St. Andrews hatten wir uns ein kleines Apartment ca. eine Meile außerhalb des Orts genommen. Das Rose Studio ist absolut empfehlenswert, phantastisch ausgestattet mit einer super freundlichen, vorausschauenden Vermieterfamilie (im Kühlschrank wartete schon Milch, Orangensaft, Toast, Käse und Eier, sowie Tee und Kaffee satt) - Home away from Home!!!!


St. Andrews

Kingsbarns Golf Links

Jubilee Course

The Kittocks Course

  www.huworeisen.deback top