HuWo Reisen
    
   


  

gespielte Golfplätze - Kingdom of Fife
Natürlich haben wir auch gespielt und nicht nur den anderen dabei zugesehen. Da in St. Andrews alle anderen Plätze gesperrt waren, mussten wir auf die uns eigentlich unbekannte Umgebung ausweichen. In Anstruther haben wir zweimal den 9 Loch Platz gespielt, der durchaus eine Herausforderung darstellt.
Elmwood bei Cupar war mit „Auto“ gut zu spielen, wenn auch ein wenig langweilig – die Bahnen rauf und runter. Scoonie in Lundin machte Spaß und hätte sicherlich noch mehr Spaß gemacht, wenn wir nicht in die vormittägliche Alt-Herren-Runde geraten wären. Es dauerte halt!
Sehr gut hat uns der Charleton Golf Club gefallen. Er liegt schön und die Bahnen sind abwechslungsreich. Auch vom Preis her wirklich sehr angenehm. Unsere zweite Runde musste leider wegen Sturms abgesagt werden.
Einen Tag nach den Open zogen schon wieder die normalen Flights über den Old Course – zurück zum Business as usual! Während New und Jubilee noch länger gesperrt waren, immerhin dienten sie als Putting Grün und Driving Range für die Pros war der Eden ebenfalls wieder geöffnet.
Wir ließen uns direkt für den nächsten Tag eine Startzeit für den Eden Course geben. Es ist irgendwie komisch, bevor man keinen Platz vom R&A gespielt hat, war man auch nicht richtig in St. Andrews. Erst nach der Runde fühlte es sich wieder rundum gelungen an. Als dann noch Himalaya geöffnet war, war alles perfekt.
Begonnen hatten wir unseren Golfurlaub mit dem Torrence Course des Fairmont St. Andrews und so beendeten wir die zwei Wochen mit einer tollen Runde auf dem Kittocks ebenfalls vom Fairmont.


  www.huworeisen.deback top