HuWo Reisen
    
   


  
Nach drei "harten" - sprich anstrengenden Urlauben in den USA im letzten Jahr, stand uns in 2012 der Sinn nach Erholung und Luxus. Dazu fällt uns nur Mauritius ein - die Woche die wir 2008 hier verbringen durften war Luxus und Erholung pur und so sollte es wieder sein.
Zuerst überlegten wir noch vor der Erholung eine Erkundungstour durch den Krüger Nationalpark zu machen, verwarfen die Idee aber sehr schnell wieder, da keiner von uns Lust hatte mit Golfgepäck auf Safari zu gehen. Ein weiterer Vorteil war, dass wir einen Direktflug ab Frankfurt nach Mauritius nehmen konnten. Damit es nicht zu langweilig wurde, entschieden wir uns immerhin für drei unterschiedliche Hotels.
Nachdem die Entscheidung drei Wochen Mauritius ohne Krüger getroffen war, ging der Rest sehr schnell. Durch den Exit Seat auf unseren letzten Flügen in die USA und zurück waren wir für die normale Holzklasse verdorben und wir entschieden uns für die zwar teurere aber mit 15 cm mehr Beinfreiheit ausgestattete Premium Economy der Condor. Eine Entscheidung, die wir nicht bereut haben - zwar wird auch hier nach 7 - 8 Stunden das Sitzen zu einer Qual, aber wenigstens zu einer luxuriöseren!
Die Hotels waren auch schnell gefunden. Dass das Hotel von 2008, das Constance Belle Mare Plage dabei sein sollte, war klar - dann suchten wir uns noch ein Hotel im Süden der Insel, das Heritage Le Telfair und dann noch das Anahita ebenfalls wie das Constance im Osten der Insel.
Das Anahita war eher ein Zufall - als wir 2008 nach Mauritius kamen, wurde der Ernie Els Platz des Anahita gerade eröffnet - der Anreiz für die Zukunft war geschaffen. Darüber hinaus glänzte das Anahita mit einem 160 m Appartement mit eigenem Pool; die fehlende Halbpension war durch die vorhandene voll ausgestattete Küche kein Problem.
Die Reihenfolge war auch sofort klar, dort wo wir uns 2008 so wohl gefühlt hatten wollten wir zum Schluss hin, so dass wir die erste Woche im Süden der Insel verbrachten und dann über das Anahita zum Constance kamen. Ein weiterer Vorteil war, dass wir unsere Klamotten (20 kg Gepäck!!!!!) am Anfang der zweiten Woche und zum Ende der zweiten Woche im Anahita waschen konnten.
Um noch den ein oder anderen Ausflug machen zu können und zum nächsten Supermarkt zu kommen mieteten wir uns für 14 Tage einen Scooter für kleines Geld.
Die Voraussetzungen für einen perfekten Urlaub waren geschaffen und wir sind nicht enttäuscht worden. Der verregnete Sommer hier lässt sich durch die drei traumhaften Wochen gut ertragen.

Hotel Heritage Le Telfair
Golf & Spa
Heritage Le Telfair
Golf Club
Bel Ombre & Umgebung
Coloured Earth
Teeplantage
Bois Cheri
Anahita Resort
Four Seasons
Golf Club
Ile aux Cerf
Botanischer Garten
Pamplemousses
Norden der Insel
(Troux au Biche, Cape Malhereux)
Constance Belle Mare
Plage Hotel
The Links
Golf Course
Flug
along the way
  www.huworeisen.deback top