HuWo Reisen
    
   


  

St. Andrews ist ein sehr schöner, gemütlicher Ort – der eigentlich viel mehr zu bieten hat als „nur“ 450 Jahre Golfgeschichte. Jedoch einmal am R&A und dem Old Course angekommen und das geht schneller als man denkt - denn man wird magisch davon angezogen - ist der Rest total vergessen.
Neben dem R&A gibt es in St. Andrews ein Castle, eine Kathedrale, einen Friedhof – auf dem u.a. Old Tom Morris und sein Sohn begraben sind – die älteste Universität Schottlands, einen Hafen, einen Badestrand sowie wunderschöne alte Häuschen.
Auf der Haupteinkaufsstraße im Zentrum des Orts gibt es einen Tesco Supermarkt, Starbucks sowie eine Fish’n Chips Bude – also eigentlich alles was man so braucht. Auch Pubs gibt es zu genüge – auch in der Nähe des Old Course, in denen man dann seine Runde „begießen“ kann. Die zahlreichen Golfläden sind selbstverständlich. Allein der St. Andrews Links Trust hat 2 Läden direkt am Old Course und einen im Clubhaus des New und Jubilee Course (ca. 5 Minuten vom 1. Tee des Old Course entfernt). Hinter dem R&A Gebäude gibt es dann noch das Golfmuseum, das sicherlich interessant ist – uns war es aber lieber das Geschehen um die Plätze herum zu beobachten.


  www.huworeisen.deback top