HuWo Reisen
    
   


  

The Legend Golf Course liegt direkt hinter dem Hotel – nach vorne fällt man an den Strand, nach hinten auf den Golfplatz. Mit einem Golfwagen-Shuttle kann man sich, wenn man mittig oder südlich wohnt innerhalb der Anlage auf die Höhe des Golfclubs bringen lassen.
Auf diesem Golfplatz dürfen anscheinend nur Hotelgäste spielen, man kann einen Wagen oder einen Caddy nehmen oder aber auch ganz alleine über den Platz gehen. Hier fallen also keine zusätzlichen Kosten mehr an, wenn man spielen möchte. Unserem Bewegungsstau vom Flug her verdanken wir es, dass wir direkt 18 Loch zu Fuß gegangen sind. Später haben wir dann immer nachmittags 9 Loch gespielt (mal an der 10 beginnend, mal von der 1). Startzeiten waren zu dieser Zeit kein Problem, später haben wir gar keine mehr machen lassen, sondern sind einfach hingegangen.

The Legend ist ein golfballfressendes Ungeheuer!!! Nein, natürlich nicht, unser unsauberes Spiel ließ die Bälle immer wieder ins Wasser splashen. Allerdings besserte sich das Ganze schon nach der ersten Runde, die Verluste waren dann im Rahmen. Trotzdem sollte man genügend Bälle mitnehmen. Während beim The Links das Wasser nur auf den zweiten 9 Loch eine Rolle spielte, so ist bei The Legend Wasser überall ein Thema (ein einfacher Blick auf die Platzübersicht und man kann das Grausen kriegen). Es macht Spaß den Platz zu spielen und auch hier „lädt“ das Clubhaus nach gespielter Runde zu einem kühlen Bier mit Blick auf die 18, Wasser und einem Sonnenuntergang, bei dem sich die Palmen in den zahlreichen Seen spiegeln ein.



  www.huworeisen.deback top