HuWo Reisen
    
   


  
St. Maarten
Der nächste Tag brachte uns zu unserem absoluten Favorit in der Karibik – St. Maarten mit dem Princess Juliana International Airport am Maho Beach. Diesmal stürzten wir uns nicht sofort zum Flughafen sondern fuhren mit dem Wassertaxi zunächst einmal nach Philipsburg zum Shoppen. Da die dickeren Maschinen erst ab dem Mittag kommen, muss man nicht um 9:00 dort sein. Am Nachmittag bleibt dann nämlich nicht mehr so viel Zeit für den doch recht netten Ort.
Nach einem ausführlichen Rundgang ließen wir uns dann mit einem Taxi zur Sunset Bar bringen. Mit dem Taxifahrer verabredeten wir eine Abholzeit und er war auch pünktlich wie vereinbart wieder da.
Da wir später ankamen gab es schon keine Strandliegen mehr, aber mit etwas Glück bekamen wir noch in der ersten Reihe ein paar Barhocker, sogar mit einem Sonnenschirm. Hier ließ es sich auch aushalten.
Wir haben das Gefühl, dass es immer voller wird. Mittlerweile sieht man schon fast nichts mehr vom Strand vor lauter Menschen. Wahnsinn was da alles los ist! Die Zeit bis die ersten großen Maschinen kamen verbrachten wir mit schwimmen und people watching. Das Angebot der Bar 6 für 5 ging auch gut bei uns!
Es war wieder gigantisch die Maschinen so kurz über den Köpfen landen zu sehen. Leider landet seit letztem Jahr der KLM Jumbo nicht mehr dort, aber zumindest einmal haben wir ihn gesehen. Während wir jetzt keinen Besuch mehr in Nassau oder den U.S. Virgin Islands brauchen, können wir uns aber immer wieder vorstellen nach St. Maarten zu kommen. Solange der Flughafen noch so wie jetzt existiert - die Landebahn also nicht verlängert wird, werden wir immer wieder hier herkommen auch wenn es immer voller wird.


  www.huworeisen.deback top