HuWo Reisen
    
   


  
Ausflüge:
Um nicht ganz faul zu sein, haben wir uns immerhin zu zwei „Aktivitäten“ hinreißen lassen. Zum einen sind wir nach Chrystal River gefahren um mit den Manatees zu schwimmen. Da die Tiere wohl am frühen Morgen am aktivsten sind, haben wir uns für eine Tour um 6 am entschieden. Dazu sind wir dann am Vorabend nach einem gemütlichen Beachtag bei uns nach Chrystal River gefahren und haben dort in einem preiswerten Motel übernachtet. So war am nächsten Tag die Anreise nicht so weit.
Zuerst waren wir ziemlich enttäuscht, hatten wir uns doch kristallklares Wasser, weißen Sand und Manatees vorgestellt und dann fuhren wir in total dreckigem Wasser zwischen bewohnten Kanälen auf der Suche nach Manatees herum. Ziemlich strange das Ganze.
Zum Schluss wurden wir an eine Stelle gebracht, an der sich viele Manatees aufhielten und wo auch schon die Sonne hin geschienen hat – wichtig, da man ansonsten unter Wasser nicht viel sieht! Hier konnte man sie dann ganz gut beobachten, allerdings waren auch viele Menschen vor Ort und man musste schon Glück haben, dass eins auf einen zu geschwommen kam. Und selbst wenn man sie an der eigenen Tauchermaske kleben hatte, konnte man sie nicht unbedingt gut erkennen. Vielleicht hätten wir uns hier vorher besser über die Umgebung erkundigen müssen, dann wäre man gefasst gewesen auf das was kam.
Unser zweiter Ausflug war zu einem Spiel der Tampa Bay Buccaneers gegen die Seattle Seahawks. Endlich mal ein Footballspiel in einem dieser riesigen Stadien sehen, das hatte schon was. Da es am Thanksgiving Weekend stattfand war die Show auch aufwendiger als zu einem normalen Spiel. Wir können nur sagen, jederzeit wieder – affenstark! Ansonsten sprechen die Bilder für sich.


THE END
  www.huworeisen.deback top