HuWo Reisen
    
   


  
Seetag/San Juan
Den Seetag verbrachten wir teilweise im Schatten, teilweise in der Sonne. Wir genossen noch einmal das „Leben“ an Bord; leider war die Kreuzfahrt schon bald zu Ende. Da aber noch Miami wartete fiel der Abschied nicht so schwer.
Den Transfer zum Flughafen hatten wir über RC gebucht – mit dem Taxi wäre es schneller gewesen. RC transportiert Passagiere und Gepäck getrennt, super – am Airport warteten wir ewig auf unsere Taschen. Irgendwann hatten aber auch wir unser Gepäck und konnten einchecken. Vom Airport flogen wir zum Abschied über die Adventure of the Seas und hatten einen schönen letzten Blick auf die Stadt und die Cruiser.
Während des Fluges beschäftigten wir uns mit der Frage ob wir noch zu den Cadillac Championships in Doral fahren sollten oder nicht. Auch wenn es schon spät war, so fuhren wir dann letztendlich doch noch hin; immerhin Doral lag ja nun mal um die Ecke. Wir schafften es noch um Tiger auf den zweiten neun Loch zu sehen. Irre, das hatten wir nicht für möglich gehalten – keine zwei Meter von uns entfernt! Und dann gewinnt er das Turnier auch noch!
Danach fuhren wir nach Miami Beach, kauften im Publix ein – ab jetzt war wieder Selbstversorgung angesagt- und bezogen unser Quartier für die nächsten Tage. Das Appartement war nicht gerade toll, aber der Balkon mit Blick auf die Beach war grandios.
Den ereignisreichen Tag schlossen wir mit einem Corona auf dem Balkon ab. Der zweite Teil des Urlaubs hatte begonnen.

  www.huworeisen.deback top