HuWo Reisen
    
   


  
Besondere Highlights dieser Reise waren u.a.:

Cruiser Miami Beach Art Deco Viertel
Key West Grassy Key
Everglades N.P. Along the way




Nach den vier Wochen im Frühjahr ohne USA (außer den zwei Tagen, die wir in Seattle verbracht hatten) wollten wir doch noch einige Tage in den USA zum Shoppen und Relaxen verbringen. Miami Beach ist dafür immer unser Hauptziel gewesen und so ging es auch im November 2000 nach South Beach. Diesmal mit dem unglaublichen Luxus eines Apartements im South Point Tower.
Der South Point Tower liegt direkt an der Spitze von Miami Beach und bietet eine fantastische Aussicht auf (je nach Lage des Apartements) die Ausfahrt aus dem Hafen, so dass man am Wochenende das Auslaufen der Cruiser beobachten konnte sowie Miami und den McArthur Causeway. Im Nu ist man von hier aus mit den Roller Blades im Art Deco Viertel und unserer "geliebten" Lincoln Road. Neben dem Relaxen am Pool und der Beach, dem Shoppen in Miami und der Sawgrass Mills machten wir einen Ausflug in den Everglades N.P. sowie nach Key West. Dabei hatten wir das Glück uns einen absoluten Traum erfüllen zu können - auf Grassy Key konnten wir mit Delphinen schwimmen gehen und uns von ihnen durchs Wasser schubsen lassen!
In diesem Urlaub, wie auch in einigen davor haben wir leider feststellen müssen, dass Miami Beach nicht mehr so ist wie noch einige Jahre zuvor war. Die Zeit, in der Miami Beach "aufgebaut" wurde, die Arte Deco Gebäude am Ocean Drive renoviert und die Lincoln Mall wieder mit kleinen Cafés, Restaurants und wunderschönen kleinen Läden zum Leben erweckt wurde ist leider vorbei. Ein neues Hochhaus nach dem anderen wird gebaut, Grundstückspreise explodieren, nette, kleine Cafés weichen exklusiven Restaurants, interessante Geschäfte werden von überteuerten Galerien verdrängt. Vorbei ist die Zeit, in der man mit den Roller Blades über die Lincoln Mall fahren konnte, Freunde traf oder sich in einem kleinen Café zu einem Snack oder auch nur zu einem Kaffee niederließ (in Shorts und Tee natürlich). Heute geht dies nicht mehr ohne Anzug und Abendkleid! Hier wie auch auf dem Ocean Drive heißt es nur noch "sehen und gesehen werden".
2002 haben wir uns nach der Landung in Miami Miami Beach nochmal angesehen, aber leider keine Veränderungen feststellt. Vielleicht versuchen wir es in einigen Jahren nochmal und hoffen, dass die Schickeria dann genug von South Beach hat.
  www.huworeisen.deback top