HuWo Reisen
    
   


  
USA - Südwesten
April 2015
Nach langer Abwesenheit vom Südwesten, trieb es uns 2015 wieder in diese Gegend. Es galt das ein oder andere Neue, aber auch alt Bekanntes zu besuchen.
Vor ca. zwei Jahren haben wir in einigen Wochenendaktionen mit schmerzenden Augen die location des Hopi Clowns dank Google Earth herausgefunden. Als wir den Schatten der „Narrenkappe“ dann tatsächlich entdeckt hatten, waren wir ziemlich glücklich – einziges Problem, die Urlaube der nächsten 1,5 Jahre standen schon fest und waren gebucht – also sofort hin war nicht.
Zur Sicherheit gaben wir das Bild jemanden aus einem Forum um seine Meinung dazu zu hören, dieser gab es dann an noch einen anderen weiter – beide waren sich einig, dass er das ist! Eigentlich wollten wir es uns zuerst selbst ansehen, bevor die GPS Koordinaten herausposaunt wurden – naja schönes Vorhaben, allerdings musste der Dritte sie dann irgendwann im Forum herausposaunen, nochmals vielen Dank!!!
Damit passierte das Unvermeidbare - kurz bevor wir dann im April aufbrachen, gab es wieder Diskussionen mit den Üblichen, dass die dort lebenden Natives es nicht wollen, man dies doch bitte respektiert usw. Toll, die waren da und hatten ihre Fotos im Kasten – dann kann ich das auch ganz ruhig so sagen!
Trotz des ganzen Geredes, des angedrohten Zauns, des No Trespassing Schilds usw. haben wir uns auf unserer Tour zum Hopi Clown aufgemacht und sind zu ihm durchgekommen – ohne Zaun, Schild und wütendem Landleaser! Es nach drei Jahren Suche geschafft zu haben und endlich vor ihm zu stehen, war schon etwas ganz Besonders. Wir waren stolz und glücklich ihn endlich gefunden zu haben und vollkommen geplättet von der wunderschönen Landschaft um uns herum. Es war das Highlight der Reise – bereits am zweiten Tag unserer Tour!
Das Wetter im April war für unsere Vorhaben optimal; es war fast die ganze Zeit trocken und kaum Wolken am Himmel. Die Luft war kühl, aber sobald die Sonne da war, war es sehr angenehm – gerade so, dass man in Shorts und TShirt nicht gefroren hat. Leider erwischten wir in Moab eine Schlechtwetterfront, die einige unserer Pläne zu Nichte machte, aber nach bereits 14 Tagen Felsformationen ohne Ende, war dies auch gut zu ertragen – irgendwann setzt ja immer dieser Canyon-Koller ein. Bei uns war das dann in Moab wo wir uns mit shoppen und dem tollen Hotel mal von Felsformationen ablenken konnten und aufgrund des Wetters ja sowieso nichts anderes möglich war.
Wir hatten auf jeden Fall unglaubliches Glück mit dem Wetter – aus Berichten in diversen Foren, kann man erkennen, dass das Wetter im Mai und Juni ziemlich übel im Südwesten gewesen sein muss; es ist mal wieder ein El Nino Jahr!
Wie meistens gingen unsere Flüge mit Delta über Atlanta nach Las Vegas. Als Wagen hatten wir eigentlich einen Chevy Tahoe gebucht (da dieser wohl als einziger die 4x4 Eigenschaft zugesichert hat lt. TUI), diese gab es dann aber nur in der Normalversion 2x2, daher begnügten wir uns mit einem Ford Explorer 4x4 – kleiner, aber immerhin Allrad und etwas, wenn auch zu wenig Bodenfreiheit.
Auch die Hotels hatten wir wieder über Booking.com vorgebucht; bei Planänderungen ist ja jederzeit ein Storno recht kurzfristig möglich. Durch das frühe Buchen waren die Preise noch relativ verträglich und wir mussten uns keine Gedanken darum machen ob und wo wir am Abend unterkommen würden. Ein Vorgehen, das wir jetzt schon seit einer halben Ewigkeit praktizieren und es nicht bereuen. Wir vergleichen immer noch mal kurz vor dem Urlaub unsere Preise mit den aktuellen und meistens liegen unsere zwischen 20,00 $ und 40,00 $ unter den aktuellen, wenn überhaupt noch etwas frei ist. Sollte dann doch mal etwas preiswerter geworden sein, so kann man ja stornieren und zu den günstigeren Konditionen neu buchen.

Anreise/Las Vegas
Route 66
Las Vegas - Flagstaff
Adeii Eechi Cliffs
Hopi Clown
Adeii Eechi Cliffs
The Ducks & The Needle
Wahweap Hoodoos, Sidestep Canyon
& Yellow Rock
CBS no go!
Nautilus
Page
Alstrom Point
Page
White Pocket
Monument Valley
Canyonlands N.P.
The Needles District
Canyonlands N.P.
Chesler Park & Confluence
King of Wings
Maob
Arches N.P.
Canyonlands
Island in the Sky, Marlboro Point
Capitol Reef
Cathedral Valley
HitRR
Dance Hall Rock, Sunset Arch, Devil's Garden
HitRR
Peekaboo & Spooky Slot Canyons
Bryce Canyon N.P.
Zion N.P.
Snow Canyon
Cathedral Gorge
Las Vegas
Heimreise

  www.huworeisen.deback top